Speichenlängen

D – effektiver Innendurchmesser der Felge
d – Lochkreisdurchmesser der Nabe
w – Abstand Nabenflansch zur Laufradmittellinie
n – Anzahl der Speichen
c – Anzahl der Speichenkreuzungen

Effektiver Innendurchmesser der Felge: Dies ist der innere Durchmesser, gemessen ab dem Punkt, wo die Köpfe der Speichennippel im Felgenbett aufliegen. Wenn man die Felge manuell vermisst sollte zum nachgemessenen Innendurchmesser etwa 3 mm addieren. Sofern man die genauen technischen Daten der Felge vom Hersteller hat, ist der „Effective Rim Diameter“, kurz „ERD“ anzugeben.

Lochkreisdurchmesser der Nabe: Dies ist der Durchmesser des Kreises, in dem die Löcher in den Nabenflanschen für die Speichen verlaufen. Falls Sie eine Nabe für Scheibenbremsen verwenden, haben Sie möglicherweise unterschiedliche Durchmesser auf jeder Seite.

Abstand Nabenflansch zur Laufradmittellinie: Dies ist der Abstand von der Mittellinie eines Nabenflansches zur Laufradmitte.

Bei symmetrischen Naben ist dies exakt die Hälfte des Abstands von der Mittellinie eines Nabenflansches zum Anderen.

Bei asymmetrischen Naben (Kassettennaben, Vorderradnaben für Scheibenbremsen) sind die Felgennicht mittig, sondern gegenüber der Nabe etwas versetzt – deshalb müssen Sie hier für beide Seiten unterschiedliche lange Speichen verwenden und entsprechende Werte für „links“ und „rechts“ eintragen.

Anzahl der Speichen: Hier ist die gesamte Anzahl der Speichen für das Laufrad anzugeben, also z.B. 32, wenn die Nabe auf jeder Seite 16 Speichenlöcher hat.

Anzahl der Speichenkreuzungen: Geben Sie hier 0 ein, wenn Sie ein Laufrad (oder eine Seite des Laufrads) radial einspeichen wollen.

 

Quelle https://arnowelzel.de/wiki/de/tools/spokecalc